Faltblatt „Passionszeit 2022“

Faltblatt „Passionszeit 2022“
Die Passionszeit ist eine Zeit des Gedenkens an Leidenswege. Vom Weg, den Jesus gegangen ist, fällt Licht auf die schweren Wege, die Menschen heute gehen müssen durch katastrophales Leid. Wir blicken in 2022 auf Ostafrika.

Millionen Menschen in Ostafrika leiden Hunger. Immer mehr Menschen dort benötigen humanitäre Hilfe und sind von Ernährungsunsicherheit und Nahrungsmittelengpässen betroffen. Es sind mehrfache Katastrophen, die die Bevölkerung in Kenia, Somalia, Äthiopien und dem Südsudan kaum mehr bewältigen kann.

Klimaextreme und Konflikte schüren den Hunger: Verheerende Starkregenfälle wechseln sich mit langanhaltenden Dürreperioden ab. So war beispielsweise Kenia 2020 von extremen Niederschlägen betroffen, die Ernten fortspülten und in der Folge die grassierende Wüstenheuschrecken-Plage begünstigten. Doch seitdem blieb der Regen fast völlig aus. Neben dem Wetter verstärken gewalttätige Konflikte den Hunger in Ostafrika – so etwa in Äthiopien und in Somalia, wo Millionen Menschen auf Überlebenshilfe dringend angewiesen sind. Besonders dramatisch ist die Lage für Flüchtlinge und im Land Vertriebene, die ohnehin vielerorts unter unwürdigen hygienischen Bedingungen in Camps leben. Die Corona¬Pandemie hat die humanitäre Not der Bevölkerung in den vier Ländern zusätzlich verschärft.

So hilft die Diakonie Katastrophenhilfe
Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort stärken wir die Ernährungssicherheit der Menschen in Ostafrika: Bargeldhilfen und Saatgut werden verteilt, der Zugang zu Trinkwasser für Menschen und Viehherden gesichert und Lebensgrundlagen gestärkt. Daneben werden Hygiene¬Materialien verteilt, um die Menschen besser vor Krankheiten schützen zu können.

Format: DIN A5, 4 Seiten mit Zahlschein
Weitere Materialien finden Sie hier.